Quadrupel

Ein Bierstil der besonders komplexe und aromatische Biere hervorbringt ist das Quadruple / Belg. Strong Ale.

Ein komplexes und sehr starkes Belgisches Ale, das durch eine Mischung aus Malzaromatik, dunklen / getrockneten Früchten und einer dezenten Würzigkeit besticht. 

Das Malz ist dominant, leicht brotig-röstig und wird vollendet von einer meist komplexen Karamell-Note. Die fruchtigen Ester-Noten zaubern die typischen dezenten bis kräftigen Aromen von getrockneten Früchten (Rosinen, Pflaumen / Dörrpflaume, getrocknete Kirschen) ins Bier. 

Der Hopfen spielt bei diesem Bierstil keine oder nur eine untergeordnete Rolle. 

Farblich zwischen sehr dunklem Bernstein und kupfer-rotbrauner Farbe angesiedelt. Klar oder leicht Trüb. 

Üblicherweise gekrönt von einem dichten, cremigem und haltbarem Schaum. 

Aufgrund der Historie dieses Stils unterscheiden sich die einzelnen Biere meist relativ deutlich  voneinander, da jedes Bier den individuellen Charakter der Brauerei und der (oft historischen) Rezepte widerspiegelt. 

 

Das wohl bekannteste Quadrupel – und von vielen als bestes Bier der Welt angesehene – das Trappistenbier Westvleteren 12 aus dem äußersten Westen Flanderns ist nur sehr selten bzw. sehr schwierig zu bekommen. Offiziell wird es nur direkt in der Abtei verkauft. 

Aber es gibt im Handel ja sehr gute Alternativen um diesen Bierstil zu entdecken und zu genießen. 

 

Unsere Empfehlungen: